Drei einfache Zahlen für Ihren Erfolg

By 6. Februar 2018Marketing

Shownotes

Hier können Sie das I-Love-Money-Blatt herunterladen.

Vor Zahlen hatte ich seit meiner Schulzeit Angst. Mit Texten und Sprachen konnte ich umgehen, Geschichte und Heimatkunde fand ich spannend – die Welt der Mathematik blieb mir ein dagegen ein einziges Rätsel. Erst vor ein paar Jahren habe ich verstanden, warum: Mir fällt das abstrakte Denken schwerer als inspirierte Kreativität. Trockene Fakten sind mir eher gleichgültig, ich liebe lebendiges, bewegliches Ausprobieren. Das Ergebnis waren stabile Fünfen in Mathematik, Statistik und Physik. Urgh.

Auch als Unternehmerin habe ich den Umgang mit Zahlen eher gemieden und mich auf das Nötigste, also die monatliche Umsatzsteuererklärung und den Jahresabschluss, beschränkt. Mit der Folge, dass ich viele Jahre lang meine Zahlen nicht im Griff hatte, wie ich das im ersten Kapitel meines Buches „Konzentration aufs Wesentliche“ beschreibe. Dieses Kapitel können Sie sich hier kostenfrei herunterladen.

Irgendwann habe ich aber verstanden: Nur, was man misst, kann man managen. Oder anders gesagt:

Zahlen, die sich beobachtet fühlen, verhalten sich entsprechend.

Das ist im ersten Augenblick und so lange schmerzhaft, wie sie die Lücke zwischen aktueller Situation und Ziel widerspiegeln. Wenn also Umsätze, Anzahl der Newsletterabonnenten und vereinbarte Verkaufsgespräche noch weit hinter dem liegen, was Sie sich wünschen.

Ich habe diesen Schmerz ausgehalten – und als Belohnung eine unglaubliche Motivation gespürt, als sich die Ergebnisse verbessert haben.

wichtig für die Kundengewinnung

Dabei habe ich als Instrument das I-Love-Money-Blatt genutzt, das Sie sich hier herunterladen können. Damit haben Sie alle wichtigen Zahlen immer im Blick:

  1. Ihre Pipeline – egal, ob Sie Angebote schreiben oder Telefongespräche vereinbaren, damit geht Ihnen keine Umsatzchance mehr verlogen.
  2. Ihre Umsätze – damit haben Sie täglich Ihre aktuellen Aufträge im Blick und wissen schon heute, ob Sie in zwei oder drei Monate Ihre Ziele erreichen werden.
  3. Ihr Gewinn – wenn Sie nennenswerte Ausgaben für Facebook-Anzeigen oder Mitarbeiter tätigen, müssen Sie wissen, was Ihnen unter’m Strich tatsächlich bleibt.

Diese drei Zahlen ergänze ich durch drei umsatzwirksame Projekte, die ich mir für den gleichen Zeitraum vornehme, also zum Beispiel eine Werbeaktion oder ein Vortrag – et voilá, Ihr ganz persönliches Cockpit ist fertig. Einfach und genial. 

Damit haben Sie die wichtigste Marketing-Aufgabe im Griff. Das ist nämlich eine gute Antwort auf die Frage, wo Ihr Umsatz in zwei Monaten herkommen soll, wie das einer meiner Mentoren, Dan Kennedy, vor Jahren so schön gesagt hat. Ich wünsche Ihnen viel Freude und gutes Gelingen!

 

 

 

 

 

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?