Hilft bei der Online-Positionierung: der Weisse Elefant

eProfil: Wie Du mit dem Weißen Elefanten und viel Spaß ein Online-Profil entwickelst, auf das Du stolz sein kannst.

By | Inspiration, Kundenakquise, Online-Marketing | No Comments

Sich online richtig zu präsentieren, kann ganz schön kompliziert sein. Mach ich Xing, oder doch lieber LinkedIn? Was ist mit Twitter, brauch ich das? Snapchat?! Und Facebook: Schadet oder nützt mir das? Wie ist das mit einem Blog, muss ich den jetzt auch noch haben?

Diese Fragen stellen sich angestellte Experten ebenso wie selbstständige Unternehmer. Gut so! Die Gesamtheit Deiner Online-Auftritte formt nämlich Dein eProfil. Das ist Dein „Social Footprint“, also die Spur, die Du im Internet hinterlässt als Teil Deiner Persönlichkeitsmarke. Dein Social Footprint spricht für Dich, während Du es grad nicht kannst, weil Du im Büro sitzt, einkaufen bist oder am Strand liegst.

Read More

3 Fragen an Sigrid Hauer, Expertin für Storytelling bei IT-Projekten

By | Marketing | No Comments

Sigrid Hauer ist Wirtschaftsinformatikerin und Projektmanagerin. Sie sorgt dafür, dass komplexe IT-Projekte reibungslos funktionieren und Unternehmen dadurch schneller, besser und profitabler werden. Eins ihrer Tools ist das Storytelling. Dafür wurde sie 2012 mit dem Präsident’s Award der GSA ausgezeichnet. Ihren Ansatz gibt sie unter anderem in Workshops an IT-Entscheider und Umsetzer weiter. Sigrid Hauer ist übrigens meine Kollegin in Vollversammlung und Unternehmerinnen-Arbeitskreis der IHK in München. Uns eint das Engagement für die Digitalisierung und die Sichtbarkeit von Frauen im Mittelstand. Ich habe sie deshalb zum Gespräch eingeladen.

Read More

Hey! It’s Buffer-Day! Ein Bericht aus dem Schützengraben

By | Marketing | No Comments

Tag 1 des Selbstversuchs „Zeitmanagement für Unternehmer“ ist vorbei. Und ich habe es geschafft, den ganzen Tag über meine Zeitverwendung zu notieren – nicht selbstverständlich, denn sobald die guten Vorsätze aufgebraucht sind (also kurz nach dem Mittagessen), vergesse ich regelmäßig, dass ich mir ja notieren wollte, für was meine wertvolle Arbeitszeit draufgeht.

Allerdings habe ich auch festgestellt, dass ich unter dieser selbstgewählten Beobachtung viel fleißiger war als sonst! Während ich normalerweise das eine oder andere Stündchen vor mich hintrödle, war mein Stundenplan gestern streberhaft mustergültig.

Read More

Zeitmanagement für Unternehmer: ein Selbstversuch startet

By | Marketing | No Comments

Es ist Montagmorgen, 5:30 Uhr. Und es ist ein besonderer Montagmorgen. Ich habe mir nämlich vorgenommen, eine Woche lang meinen Zeiteinsatz im Geschäft zu protokollieren. Einerseits, um ein Gespräch darüber anzustoßen, wie andere das Zeitmanagement für Unternehmer handhaben. Andererseits, um eine wichtige Aufgabe vorzubereiten, nämlich das Outsourcing verschiedener Tätigkeiten.

Read More

Digitales Zeitmanagement

Wie viel Zeit sollten Selbstständige ins Internet stecken? Ein Selbstversuch

By | Best Practice, Inspiration, Zeitmanagement | No Comments

Eine Frage, die ich häufig höre, lautet: „Wie viel Zeit sollte ich eigentlich jeden Tag ins Social Web und überhaupt ins Internet investieren?“ Wer diese Frage zum digitalen Zeitmanagement stellt, hat Wichtiges verstanden: Business läuft heute nicht mehr nur analog, sondern auch digital. Die täglichen Erkundungsgänge im Social Web sind deshalb nicht isoliert von der Arbeit, und erst recht nicht von der Promotion, eines Selbstständigen zu sehen. Sie sind Teil davon.

Read More

Ehrenamtliches Engagement: die Vollversammlung der IHK München

By | Marketing | No Comments

Gesellschaft lebt vom Mitmachen, gerade in unseren turbulenten Tagen.

Mein beruflicher Schwerpunkt ist die Unterstützung von Unternehmerinnen und Unternehmern. Mein ehrenamtliches Engagement geht deshalb genau in diese Richtung: Ich bin seit über zehn Jahren Mitglied im Prüfungsausschuss der IHK München, habe den Arbeitskreis „Frau und Wirtschaft“ der IHK München mitgegründet und wurde gerade ins „Parlament der Wirtschaft“, in die Vollversammlung der IHK gewählt.

Warum ich das tue? Nun, ich finde zum Beispiel unser duales Ausbildungssystem klasse. Leider kann ich selber nicht ausbilden, also habe ich mich nach anderen Möglichkeiten umgeschaut – und bin bei der Unterstützung der Abschlussprüfungen zum Beispiel für Industriekaufleute fündig geworden.

Auch, wenn Du wenig Zeit hast: „A bisserl was geht immer“, sagen wir in Bayern. Und nach meiner Erfahrung kommt dieses „Wenige“, das jeder von uns tun kann, in vielfacher Form als innere und äußere Belohnung zurück.