Wie Sie abgekühlte Kontakte wieder ins Leben holen oder warum eine ganz bestimmte eMail magische Kräfte hat

Ein Halloween-Beitrag auf dem Hubspot-Blog hat mich zu diesem Text hier inspiriert. Bei den Kollegen heißt es: „How to Bring Prospects Back From the Death“.  Der sehr lesenswerte Artikel geht zwar in eine andere Richtung. Er erinnert mich aber an die in meinen Augen beste Möglichkeit, „tote“, also lauwarme oder abgekühlte, Kontakte wieder zu aktivieren. Um welche Idee es geht und wie ich diese umsetze, das erfahren Sie in diesem Beitrag.

Hintergrund ist die statistische Tatsache, dass 90 Prozent aller Käufe nach dem 7. Kontakt  erfolgen – fast 90 Prozent aller Anbieter aber schon nach dem zweiten Kontakt aufgeben. Kommt Ihnen das bekannt vor?

„Naja, schließlich will ich mich nicht aufdrängen“, sagen Sie jetzt vielleicht. „Außerdem ist es schon länger her, dass wir voneinander gehört haben. Da kommt es vielleicht doof, wenn ich mich jetzt noch melde.“

Bedenken Sie bitte: Als Unternehmer, als Unternehmerin ist es unsere Aufgabe, die Beziehung zu unseren Kunden zu initiieren, zu steuern und zu entwickeln. Wir dürfen das! Ja, ich gehe noch einen Schritt weiter: Es ist unsere Pflicht, Beziehungen zu Interessenten und Käufern anzustoßen und lebendig zu halten.

Was aber tun, wenn Kontakte eingeschlafen sind? Dann schicken Sie doch einfach eine magische eMail.

Sie ist das Zaubermittel, mit dem Sie die Schatztruhe Ihrer Kontakte aufschließen und Umsatzpotenziale heben können. Das Prinzip habe ich von Dean Jackson erfahren und seitdem vielfach eingesetzt und weiterentwickelt.

Die Vorlage für eine magische eMail

  1. Der Name des Empfängers in die Betreffzeile
  2. Anrede
  3. Eine Frage
  4. Grußformal

Das war’s. Kein „Wie geht’s“, kein „Ich schreibe Ihnen heute, weil…“. Nur eine einzige Frage – mit freundlichen Grüßen!

Die Antworten können reichen von einem einfachen „Ja“ oder „Nein“ bis zu ausführlichen Statusmeldungen. Damit ist die Tür offen für Ihren nächsten Schritt. Ich biete zum Beispiel gerne ein Telefonat an, um mögliche weitere Schritte zu besprechen.

Warum ist die magische eMail so wirksam? Unser Verstand kann nicht anders, als Fragen zu beantworten. Mit Ihrer eMail stellen Sie eine solche – einfache – Frage. Das freut unser Reptilienhirn! Außerdem signalisiert die Nachricht, dass das vorgelegte Angebot oder die avisierte Möglichkeit nicht ewig auf dem Tisch liegen werden. Der Name in der Betreffzeile schließlich sorgt dafür, dass die eMail ihren Empfänger auch erreicht.

Wenn Sie wissen möchten, welches die neun magischen Worte genau die Richtigen für Ihr Geschäft sind, dann lassen Sie uns das doch gerne in einem Telefonat erarbeiten. Schreiben Sie mir einfach hier, wann Sie etwa 30 Minuten Zeit dafür haben. Dieses Angebot ist für Sie kostenlos – und ich freue mich auf einen persönlichen Kontakt am Telefon. 

Leave a Reply